+++Eilmeldung+++Berufsfeuerwehr wohl auch am Wochenende nicht einsatzbereit!

Lichterloh brennt es zur Zeit bei der Saarbrücker Berufsfeuerwehr. Die Zahl der Krankmeldungen bei der BF ist am Freitag weiter gestiegen, dass meldet die ARD. Bereits am Donnerstag hatten sich 27 Einsatzkräfte krankgemeldet. Sogar die Alarmierung musste die Leitstelle auf dem Winterberg übernehmen. (Anmerkung der Redaktion: Saarlandweit ist für die Alarmierung der Feuerwehren und Rettungsdienste die Leitstelle auf dem Winterberg zuständig. Ausnahme, die Feuerwehren im Regionalverband Saarbrücken werden von der Eisnatzzentrale der BF alarmiert). 

Und warum der ganze Stress? Josef Schun, der ehemalige Bosss der Berufsfeuerwehr, will seinen Job zurück.  Dieser wurde nämlich von allen Vorwürfen freigesprochen und auch das Verwaltungsgericht gab Schun Recht, sodass er eigentlich wieder der Chef der Berufsfeuerwehr werden müsste. 

Nur seine ehemaligen Kollegen habe da was dagegen. Sie bemängeln den Führungsstiel von Schun. Laut dem eine oder anderen Feuerwehrmann, soll dieser schon fast militärisch sein. 

Klar ist, die Streitigkeiten sorgen nicht gerade für mehr Sicherheit im Regionalverband. Die freiwilligen Feuerwehren, die nun eine Alarmbereitschaft auftrecht erhalten müssen, springen für ihre Kollegen ein. Aber auch die sind nicht glücklich über die Situation. Schließlich ist Feuerwehr ihr Hobby und nicht ihr Zweitberuf. 

Ausgang der Streitigkeiten erst einmal noch offen! 

Please follow and like us:
error

Leave A Reply

Scroll Up