Lukas Kwasniok wird neuer FCS-Trainer

0

Die lange Suche nach einem Nachfolger für Ex-FCS-Trainer Dirk Lottner hat ein Ende gefunden. Und mit diesem Namen hatten wohl tatsächlich nur die wenigsten gerechnet, denn wie der 1. FC Saarbrücken jetzt bestätigt hat, wird Lukas Kwasniok neuer Trainer der Blauschwarzen. 

Der 38-Jährige Pole trainierte zuletzt Drittliga-Schlusslicht Carl-Zeiss Jena, bei dem er nach dem 10. Spieltag der laufenden Saison entlassen wurde. Bei den Jenaern war er auch gleichzeitig als Sportdirektor tätig. 

Seine weiteren Trainerstationen waren die U17 und U19 des Karlsruher SC sowie interimsweise die Zweitligamannschaft des KSC. Kwasniok erhält zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende mit einer Verlängerungsoption um ein Jahr, sollte der Aufstieg in die 3. Liga gelingen.

“Mit Lukas Kwasniok erhalten wir einen sehr ehrgeizigen und akribischen Trainer, der uns in mehreren Gesprächen von seiner Philosophie sowie Spielidee überzeugt hat. Er ist ein sehr reflektierter Mensch, bei dem wir die feste Überzeugung haben, dass er mit seiner Ansprache und seinen Emotionen der Mannschaft neue Impulse gibt”, so der sportliche Leiter Marcus Mann zur Verpflichtung vom neuen Cheftrainer.

Auch Kwasniok definiert seine Ziele in Saarbrücken wie folgt: “Ich freue mich ungemein auf diese neue Herausforderung und bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam den Aufstieg meistern werden. Die Mannschaft steckt voller Qualität, die es gilt konstant abzurufen in den noch 14 ausstehenden Ligaspielen”, 

Da der FCS Anfang 2020 im DFB-Pokal-Achtelfiinale auf den Karlsruher Sportclub trifft, könnte sich dieser Transfer in der Tat als Glücksgriff erweisen, denn Kwasniok kennt den KSC wohl aus dem FF, was seiner neuen Mannschaft sicherlich zu Gute kommen dürfte.

Wünschen wir Lukas Kwasniok alles Gute bei unserem FCS!

Bild: 1. FC Saarbrücken Homepage. Kwasniok (links) mit FCS-Sportdirektor Mann

 

Please follow and like us:
error

Leave A Reply

Scroll Up