Pflegeheime werden immer teurer: Wann reagiert die Politik endlich?

Pflegebedürftige im Saarland müssen immer mehr für die Betreuung in Heimen bezahlen. Laut Daten des Verband der Ersatzkassen stiegen die Kosten im Durchschnitt von 2217 Euro pro Monat im Vorjahr auf 2310 Euro. Der Verband verzeichnete durchschnittliche Mehrkosten von 93 Euro im Monat.

Die regionalen Unterschiede sind hierbei deutschlandweit sehr unterschiedlich. Die teuersten Heimplätze hat Nordrhein-Westfalen mit durchschnittlich 2357 Euro pro Monat, die günstigsten befinden sich in Sachsen-Anhalt mit durchschnittlich 1359 Euro pro Monat.

Zusätzlich kommen auf viele Heimbewohner regelmäßig zusätzliche Kosten für Verpflegung, Unterkunft sowie Investitionen in die Einrichtungen hinzu. Allein der Eigenanteil für die Pflege stieg im Saarland auf 917 Euro im Monat und ist damit deutlich höher als der Bundesdurchschnitt bei 731 Euro. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will hierzu Mitte des Jahres einen Vorschlag für die zukünftige Finanzierung präsentieren.

 

Please follow and like us:
error

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*