Großeinsatz der Polizei nach DFB-Pokal-Sieg

70 Fans feierten im Nauwieser Viertel

Saarbrücken. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (03.03. / 04.03.2020) kam es im Nachgang zum Sieg des 1. FC Saarbrücken im DFB-Pokal Viertelfinale zu einem größeren Polizeieinsatz. Ca. 70 Fans des siegreichen Vereins feierten lautstark und unter Zünden von Feuerwerkskörpern inmitten des Nauwieser Viertels.

Zahlreiche Anwohner führten ab 23:30 Uhr Beschwerde über dieses ruhestörende Verhalten. In der Folge musste ein Großaufgebot der Polizei – teils aus verschiedenen Teilen des Saarlandes einschließlich der Bundespolizei – anrücken, um die Feierwütigen zu einem besonnenen Verhalten aufzufordern.

Letztlich gelang es zusammen mit den Fans, die Feierlaune mit der nächtlichen Ruhe im Nauwieser Viertel zu verbinden und den Einsatz gegen 02:30 Uhr zu beenden. Ein Streifenwagen der Saarbrücker Polizei wurde dabei noch mit einem Graffiti besprüht, die Ermittlungen nach den Tätern wurden eingeleitet.

Foto-Quelle: ThomasLöh / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Please follow and like us:
error

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*